Food Safety Management System (FSMS)

Ein Food Safety Management System (FSMS), auch als Lebensmittelsicherheitsmanagementsystem bekannt, ist ein strukturierter Ansatz, der sicherstellen soll, dass Lebensmittel während der gesamten Produktions-, Lagerungs- und Vertriebsprozesse sicher sind. Das Ziel ist es, Risiken zu identifizieren, zu kontrollieren und zu minimieren, um die Sicherheit der Lebensmittel für den Verzehr zu gewährleisten.

Durchführung

FSMS werden gemäß international anerkannter Standards wie ISO 22000 implementiert. Sie umfassen die Festlegung von Verantwortlichkeiten, Schulungen der Mitarbeiter:innen, Überwachung kritischer Kontrollpunkte und regelmäßige Audits. Externe Zertifizierungsstellen können FSMS auf Konformität mit den Standards überprüfen.

Anwendung

FSMS werden in der Lebensmittelindustrie eingesetzt, um sicherzustellen, dass Lebensmittelhersteller und -verarbeiter die höchsten Standards der Lebensmittelsicherheit einhalten. Sie sind besonders wichtig, um das Vertrauen von Verbraucher:innen zu gewinnen und gesetzliche Anforderungen zu erfüllen.

Vorteile

  • Reduzierung von Lebensmittelrisiken: FSMS helfen, potenzielle Gefahren zu erkennen und zu minimieren.
  • Einhaltung gesetzlicher Vorschriften: Durch die Implementierung von FSMS können Unternehmen sicherstellen, dass sie rechtliche Anforderungen erfüllen.
  • Verbesserung des Markenimages: Ein wirksames FSMS stärkt das Image des Unternehmens in Bezug auf Lebensmittelsicherheit und Qualität.

 

Weiterführende Links:

backaldrin setzt zur Überwachung von Kontrollpunkten in der Lebensmittelproduktion auf Testify.