Home > Glossar > HACCP Plan

HACCP Plan

Was HACCP bedeutet und welchen Zweck diese Form der Kontrolle mit sich bringt, ist im nachfolgenden Glossarbeitrag genau erläutert.
Ausgeschrieben steht HACCP für Hazard Analysis Critical Control Point. Diese Form der Gefahrenanalyse sieht eine Erhebung aller möglichen Faktoren, welche die Lebensmittelreinheit beeinträchtigen, vor.

  • Hazard: Gefährdung; Gefahren für die menschliche Gesundheit
  • Analysis: Analyse: Gefährdung untersuchen
  • Critical: Kritisch: wichtig zur Beherrschung
  • Control: Kontrolle; Bedingungen überwachen
  • Points:  Punktstellen im Verfahren

Das Konzept sieht einen strukturierten Kontrollablauf vor. Die Verantwortung der Umsetzung eines HACCP Konzepts ist auf Führungsebene angesiedelt. Jeder Lebensmittelunternehmer (Bäckereien, Metzgereien, Gaststätten, Kantinen, Einzelhändler usw.) sind verpflichtet ein oder mehrere ständige Verfahren durchzuführen, um die Einhaltung der HACCP Grundsätze zu garantieren.

Der allumfassende Schutz der Konsumenten wird durch die Ergänzung der bereits bestehenden Lebensmittelkontrollen gewährleistet. Abhängig von der Gesetzeslage, den Unternehmensvorgaben, den Kunden- und Produktanforderungen, variieren auch die Grundanforderungen an den HACCP Plan.

In der Übersetzung steht HACCP für die Gefahrenanalyse und kritische Lenkungspunkte: Das sind zwei Bestandteile, welche nicht zwingend ineinandergreifen müssen. Die Gefahrenanalyse mitsamt der Risikobewertung sowie die kritischen Lenkungspunkte werden zur Risikominimierung und zum Verbraucherschutz in Form eines HACCP Konzepts umgesetzt. Die Verbrauchersicherheit und der Schutz vor gesundheitlichen Beeinträchtigungen stehen im Vordergrund.

 

Weitere nützliche Informationen 

Wie Testify Sie bei der Qualitätssicherung in der Lebensmittelindustrie unterstützt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert